Manu Dibango | Best of 68-18


Allgemeines Publikum (FSK 0)


Verfügbare Formate

Format
Qualität
Deezer

•••••

Qobuz

•••••

Sound...

•••••

Spotify

•••••

Format
Qualität
YouTube

•••••

Dailym...

•••••

Vimeo

•••••

Tidal

•••••

Öffne die Playlist mit dem gewünschten Format, oder spiele sie hier mit seinem eingebetteten Player ab.

BESCHREIBUNG
KÜNSTLER | MUSIK | BEST OF

MANU DIBANGO

1968 ~ 2018

KÜNSTLER

Manu Dibango

(Emmanuel Dibango N'Djocke)
[1933-2020], Douala, Littoral, Kamerun

#manudibango

· Biografie

Manu Dibango (eigentlich: Emmanuel N'Djoké Dibango) war ein kamerunischer Saxophonist, Vibraphonist und Pianist. Er entwickelte durch die Verbindung von Jazz mit traditioneller kamerunischer Musik und der populären kamerunischen Tanzmusik Makossa einen eigenen Musikstil.

Manu Dibango starb am 24. März 2020 in einem französischen Krankenhaus im Alter von 86 Jahren an den Folgen von COVID-19.

1972 eroberte er mit Soul Makossa (eigentlich die B-Seite der Single Mouvement Ewondo) in den Vereinigten Staaten die Charts. Es war der erste Number-One Hit eines afrikanischen Musikers in den USA, was Dibango zu einer ersten Tournee veranlasste, auf der er zahlreiche Kontakte zu schwarzen Musikern des Landes knüpfen konnte. Inspiriert durch afrikanische Stammesmusik und im Kontrast dazu von europäischen Kirchenklängen, animiert vom Jazz und Soul aus Amerika, gelang ihm mit dem Album nach Auffassung des Londoner Magazins City Limits eine „glatte, wirkungssichere Tanzclub-Musik mit griffiger Saxophonverbrämung“. Er fusionierte dabei traditionelle Rhythmen Kameruns, nigerianischen Highlife-Pop, kongolesischen Folk, lateinamerikanischen Cha-Cha-Cha und Funk-, Reggae-, Hip-Hop und Bebop-Jazz-Sound.
Mit Soul Makossa wurde außerdem der Musikstil Makossa außerhalb Kameruns bekannt. Von Einigen wird das Stück darüber hinaus als wegweisend für die Entstehung der Disco-Musik betrachtet.
Der Refrain „mama-se, mama-sa, ma-ma-ko-ssa“, wurde 1982 von Michael Jackson in seinem Song Wanna Be Startin’ Somethin’ benutzt, 2006 in dem ebenfalls äußerst erfolgreichen Song Don’t Stop the Music von Rihanna; gegen beide Sängerreichte Manu Dibango Copyright-Klagen ein. Der Song wurde auch auf dem 1997 entstandenen Album The Carnival von Wyclef Jean gesampelt.

Weiterlesen · Von Wikipedia, die kostenlose Enzyklopädie

-


WELCHES FORMAT?


Audio

Deezer



Soundcloud



Spotify


-


Video

YouTube


-


FÜR WELCHES PUBLIKUM?

Empfohlene Publikum...


Allgemeines Publikum (FSK 0)


Geeignet für alle.

-


DU WIRST AUCH MÖGEN...


Verwandte Playlists...

-


DU KÖNNTEST MÖGEN...


Kürzlich veröffentlicht...

-


© Potoclips.com