David Bowie & Co. | Mega Jukebox Collection

David Bowie - Jukebox 66-17

Künstler | Musik | Jukebox
Spotify Deezer Soundcloud YouTube
Spotify Deezer Soundcloud YouTube

Höre und schaue diese Playliste auf die Plattformen oben an oder einfach mit den eingebetteten Player unten, ohne die Seite zu verlassen.

ID

David Bowie | #davidbowie
(David Robert Jones)
[1947-2016], Brixton, Greater London, Vereinigtes Königreich

Biografie


David Bowie war ein britischer Musiker, Sänger, Produzent, Schauspieler und Maler.

David Bowie ließ sich zeit seines künstlerischen Schaffens von vielfältigen Einflüssen westlicher, aber auch außerwestlicher Kultur inspirieren, sowohl in Bezug auf Image als auch Musik.

Zu Beginn seiner Karriere orientierte er sich vor allem an moderner Beatmusik, aber auch an der britischen Tradition des Novelty-Songs. Zudem interessierte er sich für die US-amerikanische Avantgarde-Band The Velvet Underground und die Proto-Punk-Band The Stooges aus Detroit.

Durch Lindsay Kemp wurde er mit einer bestimmten Schule der Pantomime bekannt, die unter anderem auch Bezüge zum japanischen Kabuki-Theater hatte. Elemente aus diesem benutzte er in den 1970er Jahren immer wieder für seine Bühnenshow. Ebenfalls fasziniert war er von der Ästhetik der Transvestiten und der homosexuellen Avantgarde, besonders in der New Yorker Subkultur. Zunächst orientierte er sich an der Ästhetik von Charakteren aus dem Umfeld von Andy Warhol, an denen er seine Figur Ziggy Stardust formte.

Mit seinem Umzug in die Vereinigten Staaten 1973 begann er sich verstärkt für Soul-Musik zu interessieren, besonders für die Stilrichtung, die aus Philadelphia kam und als Phillysound bezeichnet wird. Dieser Einfluss wurde zuerst auf dem Album Diamond Dogs hörbar und prägte das Album Young Americans (1975). Spätestens seit 1974 entwickelte er auch ein starkes Interesse an deutscher elektronischer Musik von Kraftwerk und Neu! sowie der Musik von Steve Reich. Das spiegelte sich zunächst auf dem Album Station to Station wider und kam in der so genannten Berlin-Trilogie voll zur Geltung, die im Zusammenwirken mit Brian Eno wegweisend für die weitere Entwicklung der elektronischen Musik wurde.

In den 1980er Jahren orientierte er sich vor allem an aktueller Popmusik, in den 1990er Jahren nahm er u. a. Einflüsse des Drum and Bass auf.

Seine Wandelbarkeit brachte Bowie den Spitznamen „Chamäleon des Pop“ ein. Diesen konterte er mit der Aussage, dass ein Chamäleon sich der Umgebung anpasse, während er überwiegend das Gegenteil getan habe. Häufig wurde ihm vorgeworfen, er plagiiere. Wohlmeinende Kritiker halten ihm jedoch zugute, dass er die verschiedenen Einflüsse zu einem eigenen Ganzen zusammenfüge und zudem noch dazu beitrage, weniger bekannte, subkulturelle Kunst- und Kulturformen einem breiteren Publikum bekannt zu machen. Zudem berufen sich wieder unzählige jüngere Künstler auf ihn und seinen Einfluss auf ihre Musik und ihr Image.

David Bowie gilt als einer der einflussreichsten Musiker der jüngeren Musikgeschichte und hat mehr als 140 Millionen Tonträger verkauft.
[Wikipedia]

Weiterlesen · Von Wikipedia, die kostenlose Enzyklopädie


Eingebettete Player

YouTube


Mehr Titel?

David Bowie - Concert Serious Moonlight 1983David Bowie - Concert Heathen Tour- Live in Berlin 2002David Bowie - Origins of a Starman - 2004David Bowie - Concert Live in Budokan 1978David Bowie - Ziggy Stardust Concert Hammersmith Odeon 1973David Bowie - Jukebox 66-17David Bowie- Stardust - Music Documentary - 2016Tin Machine - Concert Oy Vey, Baby 1991David Bowie - BBC Radio Theatre 2000Brian Eno - Best of 73-16David Bowie - Concert 50th Birthday- Live in New York '97David Bowie - A Reality TourDavid Bowie - The Plastic Soul Review - Music Documentary - 2007David Bowie - Concert Isolar II Tour: Live in Dallas 1978Tin Machine - Live in Tokyo 1992David Bowie - The Berlin Trilogy - 1976-79 - Music Documentary - 2006David Bowie - Concert Live at the Elysée Montmatre Paris 1999David Bowie - Sound & Vision - Music Documentary - 2016David Bowie - Concert Heathen Tour- Live at Olympia Paris 2002Tin Machine - Zoom 89-91David Bowie - Concert Live in Montreux 2002David Bowie - Concert Outside Tour- Live @ Rockpalast '96 - Loreley Festival

Andere Wünsche?

Die komplette Kollektion der playlists ist über das Menü verfügbar.

Fehlt ein Titel? Einen Titel hinzufügen? Sende deine Anfrage an request@potoclips.com. Service ist nur für registrierte Potoclipers verfügbar.

Gute Session! Hab Spaß!

board