Kraftwerk | Best of 70-17


Allgemeines Publikum (FSK 0)


BESCHREIBUNG
KÜNSTLER | MUSIK | BEST OF

KRAFTWERK

1970 ~ 2017


Videoqualität: Geringe · Mittlere · Gute

TRACKLISTE

• 2017 ~ 1970
30 ▸ Kraftwerk - Die Roboter (The Robots) 2013 - 2013 •
25 ▸ Kraftwerk - Tour de France 2003 - 2003 •
24 ▸ Kraftwerk - Expo 2000 - 1999 •
22 ▸ Kraftwerk - Musik Non Stop (Music Non Stop) 1991 - 1991 •
21 ▸ Kraftwerk - Die Roboter (The Robots) 1991 - 1991 •
20 ▸ Kraftwerk - Der Telefon Anruf (The Telephone Call) - 1987 •
19 ▸ Kraftwerk - Musik Non Stop (Music Non Stop) - 1986 •
18 ▸ Kraftwerk - Tour de France - 1983 •
15 ▸ Kraftwerk - Computer Love - 1981 •
12 ▸ Kraftwerk - Showroom Dummies - 1978 •
11 ▸ Kraftwerk - Neon Lights - 1978 •
08 ▸ Kraftwerk - Die Roboter (The Robots) - 1978 •
07 ▸ Kraftwerk - Das Model (The Model) - 1978 •
06 ▸ Kraftwerk - Trans Europa Express (Trans-Europe Express) - 1977 •
05 ▸ Kraftwerk - Radioaktivität (Radio-Activity) - 1976 •
04 ▸ Kraftwerk - Autobahn - 1975 •
03 ▸ Kraftwerk - Antenna - 1975 •
01 ▸ Kraftwerk - Ruckzack - 1970 •

KÜNSTLER

Kraftwerk

(Ralf Hütter, Florian Schneider, Wolfgang Flür, Karl Bartos, Fritz Hilpert, Henning Schmitz, Stefan Pfaffe, Falk Grieffenhagen)

[1970-...], Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
#kraftwerk
· Biografie
Kraftwerk ist eine deutsche Musikgruppe aus Düsseldorf, die 1970 von Ralf Hütter und Florian Schneider gegründet wurde.
Kraftwerk ist vor allem durch Pionierarbeit auf dem Gebiet des Elektropop (und Krautrock) bekannt geworden. Musikstücke von Kraftwerk beeinflussten zahlreiche Musikstile wie Synth-Pop, Electro-Funk, Detroit Techno und übten ebenfalls entscheidenden Einfluss auf die Anfänge des Hip-Hop aus. Die New York Times bezeichnete Kraftwerk 1997 als die „Beatles der elektronischen Tanzmusik“.
Die ersten drei Kraftwerk-Alben von Hütter und Schneider waren noch teilweise akustisch und experimentell ausgerichtet, bis sich Kraftwerk 1973 entschloss, den Kraftwerk-Sound ausschließlich elektronisch zu gestalten und melodische Pop-Elemente zu integrieren. Das Ergebnis war das Album Autobahn, das nach Meinung vieler Experten einen Wendepunkt bedeutete und als erstes Album des Elektropop gilt. Die Songs bestehen zunehmend aus reduzierten Melodiefragmenten, die sich mit Phasen von Soundeffekten abwechseln, ein Merkmal, das bis heute im Wesentlichen die Musik von Kraftwerk bestimmt. Zudem integrierten Hütter und Schneider erstmals gesungene Melodien, die sich durch eine von allen Emotionen befreite, „kalte“ Singweise (Sprechgesang) auszeichnen. Autobahn war das letzte Kraftwerk-Album, das bei Philips erschien. Für Autobahn erhielt Kraftwerk erstmals weltweit Goldene Schallplatten und die Single-Auskopplung des Titelstückes erklomm in den USA die Billboard-Charts. Beflügelt durch den großen Erfolg gründete Kraftwerk 1974 ihr durch die Plattenfirma EMI unterstütztes eigenes Kling-Klang-Label.
Im Februar 1975 verließ Klaus Röder die Band. Er wurde durch den Drummer und Studiomusiker Karl Bartos ersetzt. Im Sommer 1975 wurde das Album Radio-Aktivität aufgenommen, das im November 1975 erschien. Erneut hatte Kraftwerk mit der Auskopplung des Titelsongs Erfolg: Radio-Aktivität stand im Frühsommer 1976 wochenlang auf Position 1 der französischen Charts. Hütter und Schneider besuchten daraufhin mit dem Trans-Europ-Express mehrmals Frankreich, wo der begeisterte Radrennfahrer Ralf Hütter die Einladung annahm, als Beobachter die Tour de France zu begleiten.
Ende 1976 nahm Kraftwerk das sechste Album Trans Europa Express auf, das im ersten Quartal des Jahres 1977 veröffentlicht wurde. Schon kurz nach der Veröffentlichung wurde der Titelsong Trans Europe Express in den Ghettos von New York populär und übte Einfluss auf frühe Hip-Hop-DJs wie Afrika Bambaataa aus; so wurde er für einige zur Blaupause für ihren Grundrhythmus.
Nach fünf Jahren Fernsehabstinenz kehrte Kraftwerk am 29. März 1978 im ZDF auf den Bildschirm zurück. Als lebende Roboter (mit grauen Hosen, roten Hemden, schwarzen Krawatten mit sequenzierenden roten LEDs) präsentierten sie der Öffentlichkeit die neue Single (Wir sind …) Die Roboter. Im April 1978 erschien das nächste Kraftwerk-Album Die Mensch-Maschine mit dem Hit Das Model. Erneut setzte dieses Album Maßstäbe für die Musikindustrie und die folgenden Musikstile.
Als Gruppen wie Depeche Mode oder Ultravox, sich am Sound von Die Mensch-Maschine orientierend, erfolgreich wurden, hatte sich Kraftwerk bereits weiterentwickelt. Das achte Album Computerwelt erschien 1981. Computerwelt gilt deshalb als wichtiger Vorläufer der Musikrichtungen Electro und Techno. 1981 ging Kraftwerk auf eine große Welttournee und konnte vor allem in Japan große Erfolge feiern. Eigens für die Tour ließ sich Kraftwerk vier den Gruppenmusikern identisch nachgebildete Roboter bauen, die bei diversen Promotion-Auftritten die echten Musiker ersetzten.
Im Juni 1983 erschien die Single Tour de France. Die Veröffentlichung des 1983 nahezu fertig produzierten Albums Techno Pop wurde verworfen. Die darauf enthaltenen Tracks erschienen, stark verändert und erstmals in digitaler Produktionstechnik, im November 1986 unter dem Titel Electric Café. Das Video zum ausgekoppelten Titel Musique Non Stop wurde im Institute of Technology in New York produziert und beim Musiksender MTV in stündlicher Wiederholung gezeigt. Als zweite Auskopplung wählte man das von Karl Bartos gesungene Der Telefonanruf.

Weiterlesen · Von Wikipedia, die kostenlose Enzyklopädie

WELCHES FORMAT?


Video

YouTube


Videoqualität: Geringe · Mittlere · Gute

Spiele die Playlist mit einem der eingebetteten Player ab, oder öffne sie auf der gewünschten Plattform.

-


FÜR WELCHES PUBLIKUM?

Empfohlene Publikum...


Allgemeines Publikum (FSK 0)


Geeignet für alle.

-


MEHR TITEL?


Andere Playlists...

-


© Potoclips.com