Alain Souchon | Zoom 74-15

Eine Auswahl der besten Titel
ID
Alain Souchon | #alainsouchon |
(Alain Kienast)
[1944-…], Paris, Île-de-France, Frankreich |

Biografie
Alain Souchon ist ein französischer Liedermacher, Sänger und Schauspieler.

Beeinflusst von Georges Brassens und Jacques Brel, aber auch vom britischen Beat, stand Souchon seit Ende der 1960er Jahre auf der Bühne. Seinen Lebensunterhalt verdiente er zunächst in kleinen Pariser Clubs und Kabaretts. 1971 erhielt er seinen ersten Plattenvertrag bei dem Label Pathé-Marconi. Ab 1974 arbeitete er mit Laurent Voulzy zusammen und orientierte sich stärker an angelsächsischer Musik. Diese Zusammenarbeit brachte ihm mit dem Album J’Ai 10 ans den Durchbruch. 1975 trat er erstmals, im Vorprogramm von Jean-Jacques Debout, im Pariser Olympia auf. Er ist einer der populärsten Musiker in Frankreich.

Außerdem hat er in insgesamt sieben Filmen mitgespielt. Seine bekannteste Rolle spielte er unter der Regie von Jean Becker an der Seite von Isabelle Adjani als Mechaniker «Pin Pon» in Ein mörderischer Sommer.
[Wikipedia]

Weiterlesen · Von Wikipedia, die kostenlose Enzyklopädie

Souchon is that ten year old boy standing all alone in the corner of the school playground dear to every Frenchman’s heart.

Souchon knows all about life’s knocks and bruises, but in singing about them transforms what could sound plaintive or whining, unbearable even, into something infinitely tender and also funny.

Souchon-Voulzy, Voulzy-Souchon, the two of them combine perfectly to produce simple, tender lyrics and music of great quality. Their alchemy works and the couple (professional) continue to work happily together, dividing their life between Belle-Ile and Lann Bihoué.
[RFI]

Weiterlesen · Von RFI Musik, das Radio

Souchon und Voulzy, Voulzon und Souchy, Soulon und Vouchzy. Die beiden Männer scheinen so sehr für das Zusammensingen geschaffen, dass sich die Namen vermischen. Mit sanften Chansons, zarten Texten, melancholischer Feinfühligkeit singen die beiden wie wohlwollende Papis Hymnen, um die Herzen ihrer wütenden Söhne zu besänftigen. Und Hymnen haben sie massenweise: La Vie Ne Vaut Rien, Foule Sentimentale oder auch Sous les Jupes des Filles bei Souchon, Belle Île en Mer, Rock Collection oder Le Pouvoir des Fleurs bei Voulzy. Und noch unzählige andere, die sie zweistimmig komponiert und gesungen haben. Man kann mit ziemlicher Sicherheit davon ausgehen, dass das Gelände in den Farben der Liebe und der Zartheit einer jahrtausendealten Freundschaft erstrahlen wird.
[Paléo 2016]

Weiterlesen · Von Paléo Festival

Seine Mähne hat sich nicht gelichtet, und in seinen Augen sitzt nach wie vor Schalk: Die Zeit scheint an Alain Souchon spurlos vorüberzugehen. Und „J’Ai 10 Ans“ oder „Allô Maman Bobo“ beschreiben perfekt das verträumte und unschuldige Kind, das immer noch in diesem Sechziger schlummert. Doch Laurent Voulzys Komplize vergisst nicht, in seine zart nostalgische Poesie auch bittere Kritik an der Welt und ihren Entgleisungen einfliessen zu lassen. Der grossartige Titel „Foule Sentimentale“, mit dem er gegen den Irrsinn einer orientierungslosen Konsumgesellschaft ins Feld zieht, ist allen in Erinnerung geblieben. In nahezu vierzig Jahren Karriere hat sich Alain Souchon auf der Bühne rar gemacht. Ein Grund mehr, ihn bei einem seiner seltenen Auftritte zu geniessen!
[Paléo 2010]

Weiterlesen · Von Paléo Festival

Gute Session ! Hab Spass !

Inhalt
56 – Alain Souchon & Laurent Voulzy – Bad Boys – 2015
55 – Alain Souchon & Laurent Voulzy – Oiseau Malin – 2015
54 – Alain Souchon & Laurent Voulzy – Derrière les Mots – 2014
53 – Alain Souchon – Le Jour et la Nuit – 2011
52 – Alain Souchon – Parachute Doré – 2008
50 – Alain Souchon – Sidi Ferouch – 2008
49 – Alain Souchon & Françoise Hardy – Les Saisons [Live] – 2008
47 – Alain Souchon – Putain Ça Penche – 2006
45 – Alain Souchon – La Vie Théodore – 2006
44 – Alain Souchon – Et Si en Plus Y’A Personne – 2005
43 – Alain Souchon – La Vie Ne Vaut Rien – 2002
42 – Alain Souchon – Le Baiser – 1999
39 – Alain Souchon – Rive Gauche – 1999
35 – Alain Souchon – Les Regrets – 1994
34 – Alain Souchon – Sous les Jupes des Filles – 1993
33 – Alain Souchon – L’Amour à la Machine – 1993
32 – Alain Souchon – Foule Sentimentale – 1993
31 – Alain Souchon – C’Est Déjà Çà – 1993
27 – Alain Souchon – Quand J’Serai K.O. – 1988
25 – Alain Souchon – C’Est Comme Vous Voulez – 1985
24 – Alain Souchon – Ballade de Jim – 1985
11 – Alain Souchon – Jamais content – 1977
8 – Alain Souchon – Bidon – 1976
5 – Alain Souchon – J’Ai Dix Ans (T’are Ta Gueule à la Récré) – 1974
Verfügbar auf
Video Modus
YouTube
YouTube
Mehr Titel ?
Die komplette Kollektion der Titel ist nur auf Anfrage verfügbar.

Fehlt ein Titel? Einen Titel hinzufügen? Sende deine Anfrage. Service ist nur für registrierte Nutzer verfügbar. | request@potoclips.com |

Eingebettete Player
YouTube